AnthroWiki ist auf einen neuen Server umgezogen!
Unsere alten Seiten bleiben vorerst hier online, werden aber nicht mehr gepflegt! Das neue AnthroWiki finden Sie wie gewohnt unter anthrowiki.at.



gemeinsam neue Wege der Erkenntnis gehen
Eine freie Initiative von Menschen bei anthro.wiki, anthro.world und biodyn.wiki
mit online Lesekreisen, Übungsgruppen, Vorträgen ...
PayPal btn small.gif Wie Sie die Entwicklung von AnthroWiki durch Ihre Spende unterstützen können, erfahren Sie hier.

Tausendblättrige Lotosblume

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Scheitelchakra)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheitelchakra

Die tausendblättrige Lotosblume, das Kronen- oder Scheitelchakra (sanskrt. Sahasrāra = die Tausendfache), ist das oberste der sieben hauptsächlichen seelischen Wahrnehmungsorgane im Astralleib des Menschen. Es liegt in der Nähe der Zirbeldrüse und offenbart sich in der Kopfaura. Bei jedem Menschen steigt vom Herzen zum Kopf hin ein Strom ätherisierten Blutes auf und umspielt und umleuchtet die Zirbeldrüse. Diese Ätherkräfte durchdringen das Gehirn und strahlen sogar über den Kopf hinaus aus; bei genügender Stärke, wie sie durch die geistige Schulung erreicht werden kann, erscheint das dem imaginativen Blick als Heiligenschein.

Nach den Erkenntnissen des deutschen Mystikers und Jakob Böhme-Schülers Johann Georg Gichtel steht das Kronenchakra mit der Saturnsphäre in Beziehung. Seine Farbe ist nach der Yoga-Lehre violett.

Siehe auch

Weblinks